Kurzinhalt:
P.S. Ich liebe Dich (P.S. I Love You) ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2007. Regie führte Richard LaGravenese, der auch gemeinsam mit Steven Rogers das Drehbuch anhand des Romans P.S. Ich liebe Dich von Cecilia Ahern aus dem Jahr 2004 schrieb.

Handlung:

Der Film beginnt mit einer Szene des Ehestreits von Gerry und Holly Kennedy. Der todkranke Gerry stirbt etwas später. Er hinterlässt Holly zwölf Briefe, die auf unterschiedlichen Wegen zugestellt werden. Sie soll monatlich einen Brief lesen. Die Briefe beinhalten Aufgaben, die Holly zu bewältigen hat; am Ende steht stets P.S. Ich liebe Dich. Dem ersten Brief, den Holly an ihrem 30ten Geburtstag erhält, wurde eine Tonbandaufnahme beigelegt, auf der Gerry die Sache erklärte.

Hollys Freundinnen Denise Hennessey und Sharon McCarthy sowie ihre Mutter Patricia sind besorgt. Sie meinen, die Lektüre der Briefe würde Holly in ihrem Kummer halten. Holly selbst ist jedoch überzeugt, die Briefe würden ihr helfen, den Verlust zu verarbeiten und neue Perspektiven zu öffnen.

Zu den Aufgaben gehört ein Besuch in Irland, wohin Holly gemeinsam mit Hennessey und McCarthy reist. Sie lernt dort William kennen, der ihr näher kommt.
Author:
Cecilia Ahern

Regie:
Richard LaGravenese

Darsteller:
Hilary Swank, Gerard Butler u.a

(Filmstart 17.01.08)

psichliebedich.jpg
 

Neue Produkte von der grünen Insel Irland