Bedeutung des St. Patrick´s Day & des heiligen Patrick


Grüner wird´s  nicht  - zum St. Patrick´s Day wird alles und Dublin grün!
Über Irlands Landesgrenzen hinaus gilt auf der ganzen Welt der Leitspruch am 17. März:


"Everybody's Irish on St. Patrick's Day".


Flüsse werden grün gefärbt (bekanntes Beispiel: Der Chicago River), die Wahrzeichen von Metropolen weltweit, Gesichter grün bemalt mit Kleeblättern und Pubs haben Hochbetrieb:  Der St. Patrick’s Day am 17. März wird rund um den Globus von Iren, irischen Emigranten und nicht zuletzt auch von Nicht-Iren auf der ganzen Welt gefeiert und ist der größte Fest- und Feiertag für Millionen Iren. Denkt man an diesen Tag, hat man vor allem Party und laute Feste und Paraden im Sinn. Mit einer großen Parade feiert die irische Hauptstadt Dublin den St. Patrick's Day. Jedes Jahr am 17. März um 12.00 Uhr geht es los: Dann startet die Irish for a Day ButtonParade mit den Marching Bands und zieht unter anderem über die O'Connell Bridge zum Trinity College und dem Dublin Castle. Die grüne Nationalfarbe prägt dabei das Bild. Ursprünglich gedachte man an diesem Tag des irischen Schutzpatrons und Heiligen, aber heutzutage erinnert dieser Tag schon fast an den Karneval in Rio - mit den riesigen farbenfrohen Paraden, Feiern, Events und Verkleidungen der Teilnehmer in grün.


St.Patrick´s Day  Dublin-Festival


Vom 17.- 20. März findet in ganz Dublin das St. Patrick´s Festival statt. Neben den Paraden,  werden die St. Patrick´s Walking Tour, Straßentheater, Live Music, Céilís, Whiskey- und Food Festivals angeboten. Besonders gastronomisch ist der irische Feiertag geprägt: Traditionell sind die Irish Pubs in aller Welt Zentrum der Festivitäten am 17. März. In jedem Fall ist der St. Patrick’s Day ein Feiertag, der sich weltweit ständig größerer Beliebtheit erfreut – nicht zuletzt, weil er eine gute Gelegenheit ist, sich mit Freunden zu treffen, ausgelassen und gemeinsam fröhlich zu sein und zu feiern! Auch in Deutschland wird der St. Patrick´s Day groß gefeiert, z, B. ist München für seine Parade bekannt und in den Irish Pubs wird alles grün geschmückt, man verkleidet sich grün und auch zu hause werden viele St. Patrick´s Parties gefeiert - entsprechend wird die Partylocation irisch-grün geschmückt!


St. Patrick, der Schutz- und Nationalheilige der Iren


Der St. Patrick’s Day (auf Irisch: Lá Fhéile Pádraig)  ist in erster Linie ein religiöser Feiertag. Begangen wird er zu Ehren des am 17. März im 5. Jahrhundert verstorbenen irischen Nationalheiligen Patrick. Warum er so besonders war? Er hat den katholischen Glauben nach Irland gebracht und galt als der erste christliche Missionar in Irland.
St. Patrick´s Geschichte
Patrick war der Sohn römischer Eltern und lebte im heutigen Großbritannien. Als Jugendlicher wurde er von irischen Piraten verschleppt und als Sklave verkauft. Jahrelang wurde er gezwungen, als Schafhirte auf Irlands Weiden zu arbeiten. Dabei betete er stets und flehte Gott um Hilfe an. Eines Tages dann erschien ihm Gott im Traum und sagte ihm, er solle ans Meer gehen. Dies tat Patrick und traf dort auf Fischer, die ihn zurück in seine Heimat brachten. Dort studierte er und wurde Priester. Eines Nachts hatte er dann wieder einen Traum, in dem ihn die Iren zu sich baten. Ihrem Ruf folgend brach er also erneut auf nach Irland, erzählte den Bauern über Jesus und lehrte sie, was Gott und die Bibel sind. Und deshalb wird St. Patrick bis heute verehrt – und immer am 17. März gefeiert. Die Farbe Grün ist dabei so wichtig, weil es die Farbe der Iren ist – Irland ist sehr grün und wird daher the Emerald Isle (Die Grüne Insel) genannt. Zwei weitere Dinge sind vom St. Patrick's Day nicht wegzudenken: Leprechauns und Shamrocks.Lep Lolli


Leprechauns & Shamrocks


Leprechauns sind irische Kobolde. Der Legende nach haben sie einen Topf voller Gold am Ende des Regenbogens versteckt. Doch angeblich ist es so gut wie unmöglich, diesen zu finden. Shamrocks (die Nationalblume Irlands) sind irische dreiblättrige Kleeblätter. Mit ihnen hat St. Patrick  angeblich den Bauern die Heilige Dreifaltigkeit erklärt – ein Blatt für Gott, das zweite für Jesus und das dritte für den Heiligen Geist.

[Irische Tischdeko]

 

Neue Produkte von der grünen Insel Irland